Weiterempfehlen:

Whatsapp

E-Mail

Facebook

Twitter

Google Plus

Tumblr

Herkunft und Zukunft

Die Geschichte der Klosterbrauerei ist eng mit der des Klosters Neuzelle verbunden. Dank gebührt den Mönchen, die bereits 1416 mit der Kunst des Bierbrauens begannen und sie über die Jahrhunderte zu einem deutschen Kulturgut gemacht haben. Heute sind wir stolz, dass wir die von den Klosterbrüdern gepflegte handwerkliche Braukunst traditionsbewahrend und zeitgemäß fortführen können.

Als Bierspezialitätenmanufaktur ganz im Sinne der Mönchstradition produzieren unsere heutigen weltlichen Klosterbrauer mit natürlichen Rohstoffen und viel Einfallsreichtum innovative unverwechselbare Bierspezialitäten mit einzigartigem Charakter. Getreu unserem Leitmotiv „Jedes Bier ein Original“ werden auch in Zukunft unsere Biere so einzigartig sein wie unsere Kunden.

  • Wir gehen abseits ausgetretener Pfaden erfrischend neue und unkonventionelle Wege
  • Wir sind Querdenker, die immer offen für Neues sind
  • Wir pflegen gute, alte Traditionen und verbinden Bewährtes mit Zeitgemäßem
  • Wir interpretieren die Bierherstellung kreativ und zeitgemäß
  • Wir brauen keine langweiligen Einheitsbiere, wohl aber einzigartige und charaktervolle Biere
  • Wir sind ständig auf der Suche nach dem besonderen Geschmackserlebnis
  • Online-Shop mit versandkostenfreier Lieferung, Marktplatz als offene Plattform gegenseitiger Vernetzung, das Internet-TV als Kommunikationsmedium und die sozialen Netzwerke sind in unserem Internet-Auftritt integrierte Bestandteile zur extensiven Nutzung für Vertrieb, Marketing, Kommunikation und Information.
Standort:
Neuzelle, wo Brandenburg am schönsten ist
Art des Unternehmens:
Mittelständische, familienbetriebene Biermanufaktur mit langjähriger klösterlicher Tradition
Markenname:
Neuzeller Kloster-Bräu
Gesellschaftsform:
GmbH
Gesellschafter:
Helmut Fritsche
Geschäftsführer:
Helmut Fritsche & Stefan Fritsche
Kapazität:
40.000 Hektoliter p.a.
Beschäftigte:
43 Mitarbeiter, davon 11 Auszubildende
Kernkompetenz:
Entwicklung, Produktion und Vertrieb innovativer unverwechselbarer Bierspezialitäten für Menschen die auf der Suche nach dem besonderen Geschmackserlebnis sind.
Produktsortiment:
Über 40 Bierspezialitäten "Jedes Bier ein Original" und Brausespezialitäten wie Himmelspforte oder Ginger Brause
Kernprodukt:
Schwarzer Abt, ein Schwarzbier hergestellt nach historischer Mönchsrezeptur, einzigartig und unverwechselbar im Geschmack
Markenbotschaft:
Jedes Bier ein Original
Technische Ausstattung:
100 Jahre alte Schrotmühle mit Transmissionsantrieb, historisches Sudhaus mit offener Gärung, moderner Flaschenkeller mit Fass- und Flaschenabfüllanlage für 0,5 l Longneck-Mehrweg-Flaschen mit Kronenkorken
Inland:
Kerngebiet sind die neuen Bundesländer mit Schwerpunkt Berlin / Brandenburg
Ausland:
Polen, Russland, China, Japan, Singapur, Südkorea, Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Lettland, Litauen, Estland, Großbritannien, Spanien, Italien, USA, Kanada
Stationärer Handel:
Getränkelogistiker, Spediteure, Getränkefachgroßhandel, Lebensmitteleinzelhandel, Spezialitätenhandel, Apotheken, Reformhäuser, Kur- und Wellnesseinrichtungen
Online-Handel:
Eigener Online-Shop, alle Biere versandkostenfrei mit DHL zum Kunden
1416
In Neuzelle wird bereits Bier gebraut
1589
Gründung der Klosterbrauerei Neuzelle
1817
Säkularisierung des Klosters und der Brauerei
1892
Das alte Brauhaus brennt vollständig nieder
1902
Die Klosterbrauerei wird an ihrem jetzigen Standort neu errichtet
1948
Die Klosterbrauerei wird enteignet und dem Volkseigentum überführt
1968
Der Name "Klosterbrauerei" wird verboten, neuer Name: "Brauerei Neuzelle"
1989
Die Brauerei erhält ihren ursprünglichen Namen "Klosterbrauerei" zurück
1992
Privatisierung der Klosterbrauerei Neuzelle GmbH
1993
Beginn des "Bierkrieges" mit der Landesregierung Brandenburg. Der historischen Bierspezialität Schwarzer Abt wird die Bezeichnung "Bier" verweigert
1994
Der erste Bibulibustag feiert am Himmelfahrtstag seine Premiere
1996
Das "Badebier Neuzeller Kloster-Bräu" wird als erstes Wellnessbier weltweit vermarktet
2004
Das "Anti-Aging Bier" wird im Markt eingeführt, es stößt auf eine weltweit große Resonanz
2005
Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes Leipzig: Unsere Bierspezialität Schwarzer Abt darf Bier genannt werden
2008
Urteil des Verwaltungsgerichtes Frankfurt (Oder): Unsere Wellness-Bierspezialität "Anti-Aging-Bier" darf als Bier bezeichnet werden
2008
Die "0,2 Liter Flasche" wird erstmalig für Biergetränke eingesetzt (Kir la Rouge; Apl el Verde)
2011
Die ersten Biere ohne Alkohol werden gefertigt (Kirsch-Bier 0,0; Apfel-Bier 0,0)
2012
Das erste Probiotische Bier ohne Alkohol wird über den Online-Shop vertrieben
2013
Der Schwarze Abt erhält auf dem Petersplatz von Papst Franziskus den heiligen Segen
2013
Ginger Bier und Ginger Brause kommen auf der IGW zur Markteinführung
2014
Neuzeller Biere gehen mit der Ausstellung "Handmade in Germany" auf Welttournee
2014
Gourmet Pilsner und Allgäuer Heubier werden als kreative und zeitgemäße Spezialitäten auf der IGW präsentiert
2015
Einführung der naturtrüben UrCraft Biere, die mit dem Marketingpreis ausgezeichnet werden

Zurück

Klosterbrauerei Neuzelle GmbH - Brauhausplatz 1 - 15898 Neuzelle | Alle Preise inkl. MwSt.